Reber Reifenhaus & KFZ-Service

 

Gottlieb-Daimler-Straße 40
71711 Murr
info@reber-reifenhaus.de

Telefon: 07144 - 29499
             07144 - 9986360
             07144 - 8162302

Fax:       07144-207746
 
www.reber247.de
http://www.terminbeireber.de

Öffnungszeiten:

 

Mo-Fr    07:30 - 12:00 &

         13:00 - 18:30

 

Sa     08:00 - 14:00

 

In der Saison verlängerte Öffnungszeiten!

 

 

an folgenden Tagen geschlossen:

 

 

Hauptuntersuchung

&

Eintragungen

 

täglich Montag bis Freitag

 

Bringen Sie Ihr Fahrzeug

(PKW, Hänger, Motorrad) ohne Anmeldung bis 9:00 Uhr,

wir rufen Sie an, sobald Ihr Fahrzeug fertig ist (am selben Tag).

 

Bei uns prüft der TÜV-Süd

 

Auch Mitglied im BRV sind wir
Auch Mitglied im BRV sind wir

Reifenbezeichnung:

Die Reifenbezeichnungen sind eine Wissenschaft für sich, die sich in gut einem Jahrhundert entwickelt haben. Rein rechtliche Anforderungen sind ein Typgenehmigungszeichen auf der Seitenwand des Reifens und eine Mindestprofiltiefe von 1,6 mm. Wer noch einen alten Kfz-Schein hat, sieht die erlaubten Reifengrößen unter Ziffer 20 bis 23 bzw. als Eintragung unter Ziffer 33. Die neue Zulassungsbescheinigung, die seit 1. Oktober 2005 gilt, nennt unter Punkt 15.1 und 15.2 nur noch eine von möglicherweise mehreren erlaubten Größen. Beim Fahrzeughersteller, Reifenhändler oder im Autohaus nachzufragen, verschafft Klarheit. Meist dürfen auch alternative Dimensionen verwendet werden. In jedem Fall kommt es auf die komplette Bezeichnung an. Beispiel: 195/65 R 15 91 H Die 195 steht für die Reifenbreite in Millimetern. Die 65 bezeichnet das Verhältnis Flankenhöhe zu Reifenbreite (H zu B-Verhältnis) in Prozent, in unserem Beispiel beträgt die Flankenhöhe 65% der Reifenbreite. Das R Steht für Radial-/ Gürtelreifen. 15 beziffert den Raddurchmesser in Zoll. 91 ist eine Kennziffer für die Tragfähigkeit des Reifens. Reifen mit höheren Kennzahlen dürfen ohne weitere Prüfung verwendet werden. Jedoch sollte bei niedrigeren Kennziffern die ausreichende Traglast überprüft werden. H ist das Geschwindigkeitssymbol für die maximale Höchstgeschwindigkeit (210 km/h). Nur bei der Verwendung von Reifen mit M+S-Aufschrift, dürfen Reifen mit niedrigerer Geschwindigkeitstauglichkeit (z.B. mit Symbol "T" bis 190 km/h oder "Q" bis 160 km/h) verwendet werden. Beispiel: Ein Pkw mit einer Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h muss Reifen mit dem Geschwindigkeitssymbol "V" haben (bis 240 km/h). Bei M+S-Bereifung darf er auch mit "T" - (bis 190) oder "H"-Reifen (bis 210 km/h) unterwegs sein, aber nur dann, wenn ein Aufkleber im Blickfeld des Fahrers angebracht wird. Reifen mit höheren Geschwindigkeitssymbolen dürfen immer verwendet werden.